Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sprache – Kultur – Literatur

5. bis 25. Juli 2020

Der Sommerintensivkurs Deutsch Sprache – Kultur – Literatur wird 2020 in seiner dreizehnten Ausgabe mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt. Der Kurs dauert drei Wochen und umfasst drei Module: Sprachvermittlung, Österreichische Landes- und Kulturkunde sowie Österreichische Literatur nach 1945.


Zielgruppe

Studierende und AbsolventInnen der Philologie mit dem Zielniveau B2 oder Oberstufe C1, die ein fundiertes philologisches Vorwissen mitbringen und an der Österreich spezifischen landes-, kultur- und literaturgeschichtlichen Ausrichtung interessiert sind.


Kursdauer

3-wöchig, Montag bis Freitag, 9.00 – 12.15 Uhr (Sprachvermittlung) und 14.00 – 17.15 Uhr (Österreichische Landes- und Kulturkunde und Österreichische Literatur nach 1945), jeweils auf Niveau B2 oder C1.


Rahmenprogramm mit Lesungen, ORF-Führung, Wien-Exkursion, Schreibwerkstatt, Filmabend.


Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 4. Mai 2020 per Post im Büro von treffpunkt sprachen eingelangt sein. Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Anmeldeformular.


Kosten

Die folgenden Preise umfassen die Kosten für den Kurs und die Unterkunft.

 

EUR

€ 385,-

 
  • Ägypten, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, China, Japan, Kosovo, Kroatien, Mexiko, Moldau, Montenegro, Nordmazedonien Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Taiwan, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Weißrussland
 
€ 505,-  
  • Frankreich, Großbritannien, Irland, Israel, Italien, Portugal, Spanien
 
€ 1205,-  
  • Nicht geförderte Länder
 

Kontakt

treffpunkt sprachen - Zentrum für Sprache, Plurilingualismus und Fachdidaktik
Johann-Fux-Gasse 30 8010 Graz
Mag. Alexandra Tzivanopoulos Telefon:+43 (0)316 380 - 2699

Mo. bis Do. 10-12 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.