Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Methodisch-didaktische Aspekte zur Vermittlung der Österreichischen Gebärdensprache am treffpunkt sprachen

Projektleiterin: Antonia Maier

Projektbeschreibung: Eine der Fremdsprachen, die am treffpunkt sprachen angeboten wird, ist die Österreichische Gebärdensprache (ÖGS), eine eigenständige, natürliche Sprache, die von der österreichischen Gehörlosengemeinschaft als Hauptkommunikationsmittel genutzt wird. Als eine visuell-manuelle Sprache unterscheidet sie sich von den anderen am treffpunkt sprachen angebotenen vokal-auditiven Fremdsprachen vor allem in der Modalität. Da das Forschungsfeld rund um die Österreichische Gebärdensprache noch sehr jung ist, wurde auch die methodisch-didaktische Vermittlung der ÖGS noch kaum beforscht. Dieses Projekt soll dazu dienen, konkrete Methoden zu eruieren und Übungsbeispiele für den Unterricht zu konzipieren, die in der Lehre der Österreichischen Gebärdensprache am treffpunkt sprachen eingesetzt werden können.

Aus den hohen Anmeldezahlen der ÖGS-Kurse am treffpunkt sprachen zu schließen, ist das Interesse von hörenden Menschen, welche die Österreichische Gebärdensprache erlernen wollen, groß. Unklar ist hingegen, aus welchen Gründen Studierende die ÖGS-Kurse besuchen. So ist es auch Ziel des Projekts, mittels einer Befragung der ÖGS-KursteilnehmerInnen herauszufinden, warum sie sich für die Teilnahme an einem ÖGS-Kurs entschieden haben. Im Rahmen dieser Befragung stehen dabei Motivationsfaktoren, Lern- und Übungsstrategien sowie Elemente der Sprache im Vordergrund, die den Lernenden leichter fallen oder aber auch Schwierigkeiten bereiten.

In weiterer Folge werden anhand der Ergebnisse der Befragung unterschiedliche Meinungen von gehörlosen Lehrpersonen, welche die Österreichische Gebärdensprache als Muttersprache erworben haben, in den Blick genommen und analysiert. In diesem Zusammenhang sind Interviews mit gehörlosen Lehrenden geplant, um deren Expertise, Erfahrung und erprobte Strategien in die Erarbeitung der Methoden und Übungsbeispiele zu implementieren.

Die Projektergebnisse dienen als Grundlage für die Erstellung konkreter Methoden und Übungsbeispiele, die im Format eines Teacher Manuals für den ÖGS-Unterricht am treffpunkt sprachen eingesetzt werden können.

Forschungsziel: Entwicklung von Methoden und Übungsbeispielen für den ÖGS-Unterricht am treffpunkt sprachen

Forschungsmethoden: Befragung der Lernenden (qualitativ und quantitativ), leitfadengestützte Interviews mit gehörlosen Lehrpersonen (qualitativ), Datenerhebung und -auswertung.

 

Kontakt

Antonia Maier BA

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.