Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Auswirkungen von Social Media auf den Sprachunterricht und das Sprachenlernen bei treffpunkt sprachen

Projektleiterin: Beatrice Maierhofer

Projektbeschreibung: Social Media sind heutzutage fester Bestandteil unseres Alltags, fast die Hälfte der Weltbevölkerung ist in sozialen Netzwerken aktiv. Mittlerweile gibt es eine Fülle von Plattformen und Kommunikationstools, die im privaten Bereich genutzt und verstärkt auch in diversen Unterrichtssettings eingesetzt werden. Im Zuge der Umstellung auf virtuelle Lehre aufgrund des Coronavirus ist die Frage, wie die Brücke von der Nutzung solcher Plattformen und Kommunikationstools im Privatleben hin in den Unterricht geschlagen werden kann, aktueller denn je. Vor allem im Bereich des Sprachenlehrens und -lernens kann die weltweite Vernetzung positive Effekte erzielen und der Einsatz von Social Media eine Bereicherung sein.

In diesem Projekt soll herausgefunden werden, wie sich Social Media effektiv im Sprachunterricht einsetzen lassen. Zunächst soll der Status quo  am treffpunkt sprachen mittels Umfragen unter Kursteilnehmenden und Interviews mit Lehrbeauftragten erhoben werden. Dazu werden in einem ersten Schritt Fragebögen für Lernende erstellt und ausgewertet, um zu untersuchen, welche Plattformen und Kommunikationstools diese sowohl im privaten Bereich als auch im Sprachunterricht nutzen. Darauf folgen Gespräche mit Lehrenden, in denen die Verwendung von Social Media im Sprachunterricht und die Einschätzung der Effektivität dieser Medien ermittelt werden. Im Zusammenhang mit der Datenerhebung soll analysiert werden, welche sozialen Medien sich am besten für den Wortschatzerwerb, den Ausbau der Grammatikkenntnisse, die Verbesserung der Aussprache, den schriftlichen und mündlichen Ausdruck sowie den interkulturellen Austausch eignen. Weiters soll untersucht werden, welche Plattformen und Kommunikationstools für verschiedene Unterrichtsphasen geeignet sind.

Zielsetzung des Projekts ist es, mit der Auswertung der erhobenen Daten aus der Umfrage unter Lernenden und den Interviews mit Lehrenden aufzuzeigen, in welchen Bereichen der Sprachvermittlung der Einsatz von Social Media förderlich ist. Auf Basis der Erkenntnisse werden Empfehlungen zum methodisch-didaktischen Ablauf des Sprachunterrichts am treffpunkt sprachen formuliert.

Forschungsmethoden: Datenerhebung und -auswertung, Umfrage unter Lernenden (quantitativ), Interviews mit Lehrenden (qualitativ), Analyse von Seminarevaluierungen

Kontakt

Mag. Beatrice Maierhofer

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.